Hofbräukeller

Unter den Kastanien des Hofbräukellers (nicht zu verwechseln mit dem Hofbräuhaus!) lässt sich noch ein echtes Stück Altmünchner Bierkeller-Atmosphäre schnuppern.

Gleich neben dem Eingang verbreitet zwar eine Liegestuhl-Armada mit Blick zum Biergarten Rimini-Ambiente. Aber keine Bange: Wer's deftiger mag, kann sich wie eh und je zwischen Schenke und Salettl reindrucken, grad da, wo in lauer Sommernacht ein Meer von Köpfen dicht an dicht hockt und, bajuwarisch leidenschaftlich bei der Sach, dem Bier und dem prallen Leben zuspricht!

Eng geht's hier oft zu und wenn ein Kinderwagl neben dem Biertisch steht, ist fast kein Durchkommen mehr.

Das ficht uns aber kaum an, spätestens bei der zweiten Maß passt alles. Ohnehin ist dies kein Biergarten, in den man für den schnellen Durst geht, hier sitzen die meisten Leute fest, und das verstehen wir auch. Also unbedingt ausprobieren!

Hofbräukeller

Innere Wiener Straße 19, 81667-München-Haidhausen, 4 59 92 50
www.hofbraeukeller.de

  • Wann Täglich 10 - 24 Uhr (Schankschluss 22.30 Uhr)
  • MVV U 4/5, Tram 16 Wiener Platz, Tram 15/19/25 Max-Weber-Platz
  • Parken Schwierig, evtl. im Parkhaus Innere Wiener Straße). Ticket im Biergarten stempeln lassen - dann wird's billiger!
  • Rad Vom Isarradweg am Maximilianeum hinauf und rechts zum Biergarten; 2 km Chinesischer Turm 5 km Zum Flaucher
  • Sitzplätze 2000; durchweg Holzgarnituren
  • Essen Übliche Auswahl, am Abend oft manches ausverkauft
  • Kinder Spielplatz vorhanden Große Wiese jenseits des Zauns
  • Bier Hofbräu
  • Plus Innenstadtlage, Klassiker, schattig, gute Stimmung
  • Minus Sehr eng gestellte Tische, Pfand für Krüge
  • Fazit Traditions-Biergarten mit Ur-Münchner Flair

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Deutsches Museum

Tagelang kann man sich in diesem Riesen-Museum verlieren. Wir lassen es gemütlicher angehen. Wie eh und je interessiert die Kinder das Bergwerk und die regelmäßig stattfindende Blitz-Show mit künstlich erzeugten Blitzen. Ansonsten hilft nur Maß halten und nicht alles sehen wollen, es würde eh nicht gelingen. Endlich bringt uns die Tramlinie 16 zwei Stationen weiter zum Eingang des Biergartens.

Wetter