Muffatwerk

Der Biergarten an der Muffathalle liegt zwar von der Straße aus gut versteckt, dafür aber ganz nah an der Radlerautobahn entlang der Isar. Trotz Flussnähe kriegt man hier nichts vom Wasser mit, dafür sorgen der Zaun, der durchaus reizvolle Fabrikeinfahrtcharme und der Hinterhofcharakter.

Im Biergarten angelangt, tischt Münchens erster ,,zertifizierter Biobiergarten" Herrmannsdorfer Fleisch vom Lavasteingrill auf. Vor allem wird das warme Essen frisch zubereitet, liegt also nicht schon halb vertrocknet unter der Wärmelampe.

An klassischem Biergartenambiente mangelt es ein wenig. Das alte Muffatwerk mit seinem Fabrikhofcharme entfaltet jedoch seinen eigenen Reiz. Hier kehren eher die Szenegänger der Muffathalle ein, am Wochenende durchmischt vom Ausflugspublikum. Bis ein Uhr nachts oder jedenfalls bis open end hat der Garten offen, denn hier spucken uns keine muffigen Anwohner in den Maßkrug. Unter ,,Münchens größter Markise" finden 100 Leute Schutz. Auf größere Kinder wartet 150 Meter weiter ein großer öffentlicher Spielplatz.

Muffatwerk

Zellstraße 4, 81667-München-Haidhausen, 45 87 50 80
www.muffatwerk.de

  • Wann Neuerdings täglich ab 12 Uhr bis ca. 1 Uhr Mo - Do 16 - 1 Uhr Fr - So ab 12 Uhr
  • MVV S 1 - 8 Isartor; Tram 16 bis Deutsches Museum
  • Parken Schwierig, Parklizenzgebiet, evtl. Tiefgarage Am Gasteig
  • Rad Isarradweg; Radweg über Ludwigsbrücke zum Isartor 1 km Hofbräukeller 4 km Zum Flaucher
  • Sitzplätze 350; durchweg Holzgarnituren
  • Essen Frisch zubereitetes Biofleisch; mediterrane Speisen. Warme Speisen erst zahlen, dann an der Ausgabe abholen
  • Kinder Große Sandkiste, gut einsehbar
  • Bier Hofbräu
  • Plus Günstige Lage; frisch zubereitetes Essen; abends lange offen
  • Minus Für Kinder nur Sand; viele Schirme
  • Fazit Angenehmer Biergarten mit Szeneanschluss, aber ohne Allüren

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Volksbadetag

Das Müllersche Volksbad gleich vor der Muffathalle muss jeder mal erlebt haben: Es ist das Juwel unter den öffentlichen Bädern Deutschlands. Um 1900 im schönsten Jugendstil erbaut, galt es damals als modernste und aufwändigste Badeanstalt überhaupt. Die originale Pracht der Schwimmhallen, Schwitzbäder und hölzernen Umkleidekabinen steht uns heute täglich von 7.30 bis 23 Uhr offen (Montag große Halle nur bis 17 Uhr). Nähere Infos unter www.swm.de/m-baeder

Wetter