Franziskaner-Garten

Ein Klassiker in einer behäbigen Wohngegend weit im Münchner Osten, groß und wunderbar schattig. Aus Versehen kommt hier kein Mensch vorbei, vorsätzlich dagegen umso mehr. Der Biergarten zieht sich um das schmucke Wirtshaus herum und so finden sich ganz nach Gusto auch immer genug sonnige oder halbschattige Plätze.

Dass hier niemand darben muss, dafür sorgt schon die Brotzeitstraße mit ihrer phänomenalen Auswahl. Die ist einfach eine Schau. Wie wär's mit Eisheiligen im Hochsommer? Feiern lässt sich hier auch famos - in der biergarteneigenen Almhütte für bis zu 25 Personen. Auf geht's zum Almauftrieb!

Franziskaner-Garten

Friedenspromenade 45, 81827-München, 4 30 09 96
www.franziskanergarten.de

  • Wann Täglich 11 - 23 Uhr
  • MVV S 4, U 2 Trudering Bus 192/195 Vogesenstraße
  • Parken am Biergarten
  • Rad 3,5 km Michaeli-Garten 4,5 km Leiberheim
  • Sitzplätze 2000; durchweg Holz
  • Essen Große Auswahl; Steckerlfisch aus vier verschiedenen Fischarten (werktags ab 16 Uhr, Sonn- und Feiertag ab 12; Mittagsangebot
  • Kinder Spielplatz gut einsehbar, Hüpfburg (Eintritt frei)
  • Bier Spaten
  • Plus Schöner, großer Garten
  • Minus
  • Fazit Der Klassiker im Münchner Osten

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Das Spofacke

Sonntags heißt es im Franziskanergarten SpofackeEssen. Das lockt die Gäste aus Deutschland, weil es schon so dermaßen exotisch klingt, und die Bayern ebenso, weil`s halt dermaßen gut schmeckt. Also, liebe Gäste aus dem befreundeten Deutschland und sonstige Fernreisende: Das Spofacke ist kein Wolpertinger nicht, es lebt ganz real, wenn auch nicht lange. Schon gar nicht sonntags im Franziskaner. Da steckt es nämlich auf dem Spieß. Hingehen, bestellen, genießen!

Wetter