Paulaner am Nockherberg

A bisserl weltberühmt ist er schon, der Klassiker auf dem Nockherberg, diese ,,Freilichtbühne der Münchner Lebensfreude" (Eigenwerbung), vielen noch unter dem alten Namen Salvatorkeller bekannt.

Nach dem verheerenden Brand des Paulanerkellers öffnete der Biergarten längst wieder - neu durchgestylt, aber mit alten Bäumen, die das Inferno wie durch ein Wunder überstanden haben. Wie immer bei solchen Generalüberholungen ist ein bisschen altbackener Charme verloren gegangen - auf drei Seiten umsteht durchgestylte Messearchitektur den Garten. Das historische Salettl steht aber nach wie vor und der Service für die Gäste ist verbessert worden. Insgesamt hält sich der Paulanerkeller wacker: Die neue Service-Straße und ähnliche moderne Errungenschaften können die Stimmung im wohl ältesten erhaltenen Bierkeller Münchens nicht vertreiben. Der heimliche Nabel Giesings ist wieder zu alter Herrlichkeit aufgeblüht. Dann also wohl bekomm's mit einer Maß Salvator oder dem Nockherberger - dem trüben Kellerbier.

Paulaner am Nockherberg

Hochstraße 77, 81541-München-Giesing, 4 59 91 30
www.nockherberg.com

  • Wann Täglich 11.30 - ultimo (kann auch bis 12 Uhr nachts sein)
  • MVV U 1/2 Kolumbusplatz Tram 15/17/25 Ostfriedhof Bus 52 Mariahilfplatz
  • Parken am Biergarten vorhanden;
  • Rad 2 km Hofbräukeller 3 km Alter Wirt Ramersdorf
  • Sitzplätze 2300; überwiegend Holzgarnituren
  • Essen Große Auswahl in der "ServiceStraße", z.B. Brust-Spare Ribs mit guten Saucen, Weißbier Obatzda
  • Kinder Spielplatz vorhanden, nur z.T. einsehbar
  • Bier Paulaner
  • Plus Schattiger Garten, süffiges Bier, Biergarten schon seit 1820
  • Minus Service fast zu perfekt durchgestylt, Messecharme
  • Fazit Ein bisserl Charme ist abgebrannt, aber ein gemütlicher Klassiker ist's geblieben

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Lichter auf dem Berg

Einmal im Sommer gibt's hier oben ein Lampionfest. Jeder Tisch wird dann mit Lampions illuminiert, die die Gäste anschließend mit nach Hause nehmen können. Das sorgt für ganz wunderbares Licht im Biergarten, das gefällt Groß und Klein gleichermaßen. Ende Juli muss man auch nicht mehr so furchtbar lange warten wie im Juni, bis endlich die Dunkelheit hereinbricht und das Lichtermeer seine volle Pracht entfalten kann.

Wetter