Hopfengarten

Wie sein Westpark-Bruder, der Rosengarten, wurde der Hopfengarten zur Gartenbau-Ausstellung 1983 geschaffen. Hier passt alles, die Holztische, die Kastanien samt Maibaum, die Brotzeitstandl, auch gibt's Parkplätze in Mengen. Donnerstags und Sonntags spielt im Sommer Live Music von der verstärkten Sorte, samstags steigt ein Flohmarkt. Gleich nebenan klotzt die olympische Raumstation Audi-Dome alias Rudi-Sedlmayr-Halle selig. Hier feuert Uli Hoeneß seinen FC Bayern an, den mit den wirklich überragenden Spielern, will sagen: die Basketballer.

Vor einer Veranstaltung in der Halle oder nach einer Tour im Westpark (s.Tipp) lässt sich hier angenehm Rast machen.

Hopfengarten

Siegenburger Straße 43, 81373-München-Westpark, 7 60 88 46
www.hopfen-garten.de

  • Wann Täglich 10 - 22/23 Uhr
  • MVV Bus 133 Siegenburger Straße
  • Parken großer an der RudiSedlmayr-Halle, Zufahrt Siegenburger Straße
  • Rad Radwege im Westpark und Garmischer Straße; 1,2 km Rosengarten 1,5 km Spektakel
  • Sitzplätze 1900; durchweg Holzgarnituren
  • Essen Gute Auswahl; empfehlenswert sind Schweinshaxn und Obatzda; Steckerlfisch
  • Kinder Spielplatz, viel Auslauf
  • Bier Löwenbräu
  • Plus Sommerstockbahn, auch für Skater geeignet
  • Minus
  • Fazit Moderner Biergarten mit Parkanschluss

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Durch den Westpark

Ost- und Westteil des Parks sind per Brücke über den Mittleren Ring verbunden. Wiesen, Hügel, Wäldchen, zwei Seen und die Überbleibsel der IGA wie die japanische Pagode machen den Westpark zum lohnenden Ausflugsziel, die zwei Biergärten prägen ihn gut münchnerisch. Kinder reizt der Wasserspielplatz, der Bolzplatz, der Modellboothafen.

Wetter