Hohenlindener Sauschütt

Eine Perle unter Wildsäuen: Mitten im Ebersberger Forst mit seinen Schwarzkitteln liegt schattig, einsam, verwunschen dieser Märchengarten mit einem Gasthaus im Hexenhäuslformat. Fragen Sie mal die Kenner der Münchner Maßkrugszene, ob sie schon mal von der Waldgaststätte Sauschütt gehört haben? Nix haben die gehört, das versprechen wir.

Dabei könnt's gar nicht schöner sein, ein Waldgarten wie aus dem Bilderbuch. Schad bloß, dass es unter den Linden nur noch Garnituren gibt statt der alten festen Tische. Darauf schlucken wir ein Schwarzbier vom Wildbräu!

Die Kinder glauben sich hier eh im Paradies - mit Wildgehege und Streichelzoo. Übrigens: Die Wirtsleut zapfen Ihnen auch dann eine Maß, wenn Sie als einziger Gast hereinrumpeln.

Hohenlindener Sauschütt

Sauschütt 1, 85664-Hohenlinden,
im Ebersberger Forst Tel. (08124) 44 64 78

  • Wann ca. 10.30 - 22 Uhr; Mo, Di Ruhetag, aber bei schönem Wetter im Sommer geöffnet
  • MVV S 4 Ebersberg, S 2 Erding Bus 445/449 Sauschütt Ost
  • Parken beschilderte Zufahrt von der
  • Rad 3 km von Hohenlinden 5 km Forsthaus St. Hubertus
  • Sitzplätze 400; meist Gartentische und -stühle
  • Essen Eigene Metzgerei, Wild aus dem Ebersberger Forst
  • Kinder Sehr schöner, großer Spielplatz mit futuristich anmutender ,,Rutschburg", gut einsehbar, Wald, Wildgehege mit Streichelzoo
  • Bier Wildbräu
  • Plus Einsame Lage im Wald, schattig, ,,Geheimtipp"
  • Minus
  • Fazit Traumhafter Waldbiergarten

© KNÜRR-Verlag

Tipp

Unter Wildsäuen

Gleich am Biergarten gibt es mehrere Wildgehege, etwas nördlich liegen die Reste einer Römerstraße im Waldboden. Zum Forsthaus St. Hubertus (146) von der Sauschütt die Zubringerstraße erst geradeaus weiter, am Kapell-Geräumt links. Dann über den Hohenlindner-Geräumt geradeaus zum Forsthaus. Oder wie wär's mit dem Walderlebnispfad über drei sogar rollstuhlgeeignete Kilometer?

Wetter